Berichte - Martinsgemeinde Angermünde

Martinsgemeinde Angermünde
Martinsgemeinde Angermünde
Direkt zum Seiteninhalt

Frühstück (nicht nur) für Frauen

Martinsgemeinde Angermünde
Veröffentlicht von in Berichte · 25 November 2019
Am 10. November folgten auch Glieder unserer Gemeinde gern der Einladung in den Wedding.
Herzlich war die Begrüßung. Einladend, reich und liebevoll das Frühstück-Büfett und die gedeckten  Tische.
Als Referent war Missionar Rainald Meyer mit seiner Frau Hanna aus Durban (Südafrika) angereist. Er berichtete sehr persönlich und eindrucksvoll von dem, was ihn in seiner Arbeit geprägt hat. Aufgewachsen in einer deutschsprachigen Gemeinde in Südafrika war er geprägt von dem Denken, dass die Weißen die besseren Menschen sind. Erst im Laufe seines Studiums erkannte er, dass Gottes Liebe allen Menschen gilt. Auf der Suche danach, wie er diese befreiende Liebe Gottes in den Alltag und in die Häuser bringen kann, stieß Rainald Meyer auf das Modell der Zellgruppenarbeit. In seiner Gemeinde in Durban rüstete er zunächst fünf Menschen als Gruppenleiter zu, die dann jeweils eine Gruppe aufbauten. Eine solche Zellgruppe trifft sich unter der Woche in den Häusern der Menschen. Ziel des Treffens ist es, den Glauben in den Alltag des Menschen zu bringen.
Die Treffen laufen nach einem festen Schema ab:
  • Ankommen (Jeden ins Gespräch nehmen),
  • Anbeten (Gott begegnen in Lob, Dank und Bekenntnis).
  • Anhören (Von der sonntägigen Predigt ausgehend hören, was Gott mir zu sagen hat) und
  • Anwenden (Wiekann ich das Entdeckte zu den Kirchenfernern bringen?).
Diese vier Gliederungspunkte sind Grundlage für jedes Treffen.
Menschen werden neugierig, erfahren Gemeinschaft und fühlen sich angenommen. Viele sind auf   diese Weise zu den Zellgruppen dazugekommen. Mache Zellgruppe, die zu groß wurde, teilte sich, so wie es die biologischen Zellen auch tun und sorgte für weiteres Wachstum.
Rainald Meyer empfahl das Buch von Phil Potter „Zell-Gruppen – Bausteine für eine lebendige Gemeindearbeit“.
Im Anschluss an den Vortrag entwickelte sich ein reger Gedankenaustausch zwischen Referent und Zuhörern.
Dank an den Referenten und an die gastgebende Augustana-Gemeinde Berlin – Wedding!



Erstellt von T. Lamprecht
Wollen Sie uns folgen?
Martinsgemeinde Angermünde
Zurück zum Seiteninhalt